Das CJD - Die Chancengeber CJD Kita im Doschler

Das CJD Bildungsverständnis

Wir lieben Menschen, denn Gott liebt uns Menschen. Weil jeder Mensch ein absoluter Wert ist, ist Bildung immer von gleichem Wert, welche Möglichkeiten und Einschränkungen der Einzelne auch mitbringt. Das Recht auf Bildung ist unverzichtbar.

 Wir achten Freiheit.

 

indem wir…

… Situationen schaffen in denen die Kinder zu Wort kommen (Morgenkreis; im Alltag; Beschwerde-Kreis)

… den Kindern aktiv zuhören

… die Kinder ernst nehmen und respektieren

… individuell auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen (Jede Aussage eines Kindes trägt Bedeutung)

… auch nonverbale Aussagen der Kinder erkennen und respektieren

… die Kinder im Alltag mitbestimmen lassen (Partizipation, Kinderkonferenz)

… die Kinder im Alltag selbstbestimmt handeln lassen

… den Kindern in diversen Situationen Auswahlmöglichkeiten bieten (Kinder bestimmen mit wem es Wickeln gehen möchte)

 

 Wir fördern Neugierde.

 

indem wir…

… gemeinsam mit den Kindern Themen erschließen wie z.B. unser Tierprojekt

… die Kinder im Alltag beobachten und so ihre Themen und Interessen erkennen darauf reagieren

… uns mit den Kindern im Morgenkreis austauschen

… den Kindern bei ihren Fragen Denkanstöße geben    

… gezielt Angebote in Kleingruppen anbieten und den Kindern dabei Anreize geben und ihnen Fragen stellen

… uns neue Angebote überlegen  wie z.B. unsere Waldwoche

… den Kindern themenbezogene Materialien zur Verfügung stellen und immer wieder  austauschen

… in einem dialogischen Austausch mit den Kindern stehen

… die Gestaltung der Räume verändern  sowie den Kindern Raum und Zeit für das Freispiel geben

… indem wir die Kinder miteinbeziehen und sie ernst nehmen

… indem wir die Kinder ihre Grenzen ausprobieren lassen

 

 Wir eröffnen Wege.

 

indem wir…

… die Kinder so akzeptieren wie sie sind, so annehmen wie sie sind und sie so in ihrer individuellen Entwicklungsphase fördern

… die Kinder dabei unterstützen ihre Probleme selbst zu lösen und Lösungsstrategien entwickeln zu können

… den Kindern mit Empathie, Wertschätzung und Authentizität im Alltag begegnen

… unsere pädagogischen Ansätze sowie unsere pädagogische Alltagsarbeit an die Kinder anpassen

… den Kindern eine anregende Lernumgebung gestalten

… die Beziehung zu den Kindern stärken um ihnen so Sicherheit und Geborgenheit zu vermitteln

… die Kinder aufgreifen, wenn sie Rückschläge erfahren haben

… den Selbstbildungsprozess der Kinder stärken

… unsere KiTa barrierefrei gestaltet haben und auch inklusiv arbeiten

 

 

 Wir gestalten Gemeinschaft.

 

indem wir…

… eine sichere und starke Bindung zu den Kindern aufbauen, damit sie explorieren und ihre Umwelt erforschen können (John Bowlby – Bindungstheorien)

… Partizipation leben. Kinder dürfen in Alltagssituationen mitbestimmen und ihre Anliegen werden ernst genommen (z.B. wird im täglichen Morgenkreis gemeinsam mit den Kindern der Tag gestaltet und besprochen, hier kann jedes Kind zu Wort kommen)

… im Alltag aufeinander achten und voneinander lernen, egal ob Groß oder Klein (Rücksichtnahme)

… Rituale im Alltag schaffen

…  ein offenes Frühstück, sowie gemeinsames Frühstück anbieten

… Angebote in Kleingruppen oder in der gesamten Gruppe anbieten

… Teiloffen arbeiten, wo Gruppenübergreifende Angebote stattfinden (z.B.: Ausflüge, Waldtag usw.)

… den Alltag mit allen Kindern gemeinsam beschreiten und jedes Kind dort abgeholt wird, wo es steht

… die Kinder selbstbestimmen lassen mit wem sie spielen wollen und mit was 

Im Buch zum CJD Bildungsverständnis werden die einzelnen Aspekte noch einmal genau erläutert. Es enthält Aufsätze sowohl von Mitarbeitenden aus den Fachbereichen des CJD als auch von externen Autoren. Diese sind zum Beispiel Katrin Göring-Eckhardt, Bundestagsvizepräsidentin und Spitzenkandidatin von Bündnis 90/die Grünen, Sigmar Gabriel, Parteivorsitzender der SPD, Professor Wolfgang Neuser, Rektor der CVJM Hochschule Kassel, Professor Norbert Walter, bis 2009 Chef-Ökonom der Deutschen Bank, sowie Professor Ulrich Hemel, Direktor des Instituts für Sozialstrategie Laichingen-Jena-Berlin.

Das Buch 'Das Bildungsverständnis des CJD' kann kostenlos unter pressestelle@cjd.de angefordert werden.